Der besondere Italiener

Heute Mittag wurde mein Willkommensmittagessen von der Abteilung nachgeholt. Es fand bei einem Italiner mit dem Namen ジェノヴァ (Genova – Genua) statt. Das Mittagessen bestand aus einem Viergängemenü: Salat, Suppe, Schnitzel mit Kartoffel, Karotte, Broccoli und Baguette und als Abschluss ein Stück Kuchen mit Sahne und vier Früchten ganiert. Insgesamt empfand ich es als eine Mischung aus einem japanischen und einem deutschen Essen, aber in jedem Fall war es lecker. ;)

Danach wurde mir eine praktische Aufgabe vorgestellt, mit der ich mich die nächsten drei Monate beschäftigen werde. Im Anschluss daran konnte ich noch bei einem Test eines überarbeiteten Codes des Steuersystems dabei sein.

Am frühen Abend habe ich am Briefkasten meiner neuen Wohnung mein Namensschild angebracht und bin Einkaufen gegangen. Danach ging ich zum Japanischkurs am Institut, bei dem heute ein Student aus Russland neu dazustieß.

Am Abend habe ich dann den Großteil meiner Sachen im Apartment am Institut gepackt und habe zu Abend gegessen.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.