Kleine Odyssee

Heute bin ich schon ganz früh aufgestanden und aus dem Haus gegangen, da ich etwas Bürokratisches in 水戸 (Mito), dem Verwaltungssitz von 茨城県 (der Präfektur Ibaraki), zu erledigen hatte. An der Bushaltestelle am つくばセンター (Tsukuba center) traf ich auf einen Pakistaner, der das gleiche Ziel hatte. So hatte ich auf der Busfahrt etwas Unterhaltung.

Bei der Behörde angekommen, wurde festgestellt, dass zwei Voraussetzungen für mein Vorhaben nicht erfüllt waren. Beide konnte ich aber am heutigen Tag schaffen. Allerdings  musste ich dazu etwa 10 km durch die Stadt fahren. Einem aus Ghana ging es sehr ähnlich, also teilen wir uns ein Taxi. Am Zielort angekommen, wurde festgestellt, dass er eine weitere Voraussetzung nicht erfüllte. Bei mir war es aber kein Problem. Ich musste nur eine Stunde dort warten.

Danach fuhr ich mit dem Bus mit einem Zwischenstopp (Stopp mit zwei “P” sieht irgendwie doof aus, ist aber leider richtig…) am Bahnhof von Mito zurück zu der ursprünglichen Behörde. Es schloss sich ewig langes Warten an, aber am Ende konnte ich mein Ziel mit meinen Japanischkenntnissen und ohne fremde Hilfe und erreichen. Juhu! :)

Ach ja, es sei noch erwähnt, dass man als Deutscher in dieser Behörde eine gewisse bevorzugte Behandlung bekommt. ;) Aber auch ohne das muss ich sagen, dass sich dort sehr gut und sehr persönlich um einen gekümmert wurde. Insgesamt war es eine bemerkenswert positive Erfahrung in einer Behörde.

Für die Rückfahrt war eigentlich ein Bus um 16:30 Uhr geplant. Ich war zwar anderthalb Stunden vorher mit allem fertig, entschloss mich aber dennoch zu warten, da es die günstigste und schnellste Methode ist nach つくば (Tsukuba) zu kommen. Allerdings fiel der Bus heute aus und ich wartete fast drei Stunden in der Kälte. Schlussendlich habe ich dann einen Bus zum Bahnhof von Mito, von dort aus die Bahn nach 土浦 (Tsuchiura) und von dort den Bus nach Tsukuba genommen. Damit war ich wirklich den ganzen Tag unterwegs.

Treppen am つくばセンター (Tsukuba center)

Eine Anzeigetafel am つくばセンター (Tsukuba center)

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.