Neues Spielzeug

Heute war ein Arbeitstag ohne Termine. Das heißt, ich konnte mich in aller Ruhe der Datenanalyse widmen. Am Nachmittag habe ich dann ein neues “Spielzeug” von meinem Betreuer bekommen, das deutlich größer war, als ich es erwartet hatte.

Am Abend fand die erste Stunde des Japanischkurses für dieses Jahr am Institut statt. Neben dem einen Chinesen und dem einen Spanier, stieß heute eine Chinesin dazu. Sie erzählte, dass sie schon seit Mai letzten Jahres hier sei und in einem der Apartments am Institut wohnt. Zufällig im gleichen Haus, in dem auch ich in der Anfangszeit wohnte, doch gesehen hatte ich sie zu dieser Zeit nicht.

Nach dem Japanischkurs bin ich mit dem Chinesen essen gegangen. Wir fuhren zu einem chinesischen Restaurant, das uns der Japanischlehrer empfohlen hatte. Wir bestellten uns fünf verschiedene Teller und ich muss sagen, dass mir alle Speisen gut geschmeckt haben! Wirklich sehr nett war, dass ich zum Essen eingeladen wurde! :)

Auf der Rückfahrt war die eine Hauptstraße frei und so beschleunigte der Chinese bis auf 120 km/h und meinte “Hui, ist das schnell!”. Nun ja, zugegeben, dafür, dass es innerorts war, war es schnell. ;)

Nachtrag: Falls es euch mal langweilig werden sollte, “Cut the Rope” kann man jetzt auch online spielen. Hier der Link. :)

Verschiedene chinesische Speisen (ich weiß, das Bild ist mehr geknippst als fotografiert ;) )

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.