Tour durch Tokio

Nachdem ich das Leihauto zurückgebracht hatte, sind wir nach Tokio gefahren.

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Akihabara sind wir zum 東京駅 (Tokio Bahnhof) gefahren und von dort aus zum Palast des Tennos gelaufen. Der Tenno hatte vor kurzen eine schwere Operation über sich ergehen lassen und man konnte ihm per Unterschrift eine gute Genesung wünschen.

Die nächste Station war der 東京タワー (Tokio Tower). In dessen Konbini gab es tatsächlich einen ブラック サンダー (Black Thunder) Schokoriegel! Das Eis hatten sie leider nicht. ;) Die zweite und oberste Plattform des Tokio Tower war leider gesperrt. Aber auch den Ausblick von der mittleren Plattform in etwa 150 Metern Höhe haben wir sehr genossen.

Danach sind wir nach 浅草 (Asakusa) gefahren und haben uns den dortigen Tempel angesehen. Auch entdeckten wir 浅草マンチ (Asakusa manchi), eine Art Fleischbällchen, was sehr lecker war.

Die letzte Station war 秋葉原 (Akihabara), wo wir lecker ラーメン (Ramen) aßen und durch verschiedenste Geschäfte stöberten.

東京タワー Tokyo Tower – Blick Richtung Tokio Skytree – Photosynth

東京タワー Tokyo Tower – Blick Richtung Rainbow Bridge - Photosynth

東京タワー Tokyo Tower – Blick Richtung Rappongi - Photosynth

東京タワー Tokyo Tower – Blick Richtung Norden - Photosynth

Am Palast des Tenno

東京タワー (Tokio Tower)

ブラック サンダー (Black Thunder) Schokoriegel

Ema neben einem Schrein auf dem 東京タワー (Tokio Tower)

Blick vom 東京タワー (Tokio Tower)

Blick nach unten

浅草時 (Asakusa Tempel)

Schlange vor dem Tempel

Mein schlechtes Schicksal, das ich dort zurückließ

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Tour durch Tokio

  1. Konsulus says:

    Dai-Kyou ? ;) Naja immerhin interessanter als Average Luck oder sowas ^^ Kann Man vom Tokyo Tower ein Ende von Tokyo sehen ? Wenn ich auf dem Main Tower stehe kann man ja Frankfurt schon ziemlich komfortabel Überblicken. Aber Tokyo ist ja ein paar Schuhgrößen größer.

  2. Mathieu says:

    Es war nur ein kleines schlechtes Schicksal. In jedem Fall aber eines, das man nicht mitnehmen möchte. ;)
    Ja~, gegen Tokio sieht Frankfurt eher aus, wie ein kleiner Vorort. ;)