Bahn verpasst

Frohe Ostern!

Nachdem ich heute das letzte Mal die “deutsche Reisegruppe” traf, habe ich mich mit dem einen Japaner Tandem gelernt. Dazu haben wir uns im Park am Tsukuba Center neben viele andere Leute unter einen Kirschbaum gesetzt.

Danach traf ich mich mit dem Spanier und dem Chinesen und wir fuhren zum 筑波山 (Tsukuba-san). Wir nahmen die Seilbahn (eine mit einem Seil auf Schienen gezogene Bahn) nach oben und gingen sowohl auf den weiblichen als auch auf den männlichen Gipfel. Die Aussicht war phantastisch! :) Als wir uns auf den Rückweg machen wollten, stellten wir fest, dass wir die letzte Bahn um 10 Minuten verpasst hatten. Uns blieb also nichts anderes übrig, als per Fuß hinunter zu steigen. Obwohl der Weg nicht befestigt und äußerst steil war, mussten wir uns beeilen, da die Sonne schon am Untergehen war und es dunkel zu werden drohte. Glücklicher Weise haben wir es aber rechtzeitig und unbeschadet geschafft! :)

Danach belohnten wir uns erst einmal mit schönem heißen Ramen. :)

Aussicht vom Tsukuba-san zwischen den Gipfeln – Photosynth

Aussicht vom weiblichen Gipfel des Tsukuba-san – Photosynth

Auch heute muss ich leider die Bilder aus Zeitgründer vorerst unkommentiert lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.