Ich schwöre Rache

Heute war zur Abwechslung mal nicht so viel geboten. Habe nach dem Aufstehen meine Präsentation geübt und bin dann um kurz vor Mittag zu dem einen Freund von meiner Tutorin gefahren, wo wir (waren insgesamt zu acht) dann zusammen gegessen und den Geburtstag des einen (sie haben ihm für mich den Spitznamen Secret Man geben) gefeiert haben. Der Freund meiner Tutorin war letztens auf einer Konferenz in Yamagata und brachte einige Spezialitäten von dort mit, die wir nach und nach probieren. Am Abend löste sich das Treffen dann auf. Auf dem Weg zurück versuchte ich einen Cache (ein anderer, als den ich das letzte Mal nicht gefunden habe) bei einem Schrein zu finden. Doch da es schon dunkel war, war ich leider nicht erfolgreich. Muss es nochmal bei Tag versuchen. Insgesamt war es heute ein angenehmer Tag. :)

Nachtrag: Ich habe im Post “Gruppenfotos” ein Foto ergänzt.

Nachtrag: Hier ein Bild von der einen Süßigkeit, einer Art Kirschkuchen in der Form eines Eies.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

3 Responses to Ich schwöre Rache

  1. Martin says:

    Du schwörst Rache? Wem? Dem Freund, deiner Tutorin, dem Cache? Evtl. dem Kirschkuchen-Dings? Gibt das eine richtige Blutfede oder reicht dir schon eine einfachere Form der Rache? Fragen über Fragen. Aber falls du nen SChleifstein für dein Katana brauchst kannste gerne vorbei kommen.

  2. Mathieu says:

    Hehe, danke für das Angebot mit dem Schleifstein! Ich habe dem Cache blutige Rache geschworen. Es kann ja nicht angehen, dass ich bis jetzt nur einen von drei Caches gefunden haben, nach denen ich gesucht habe. ;)

  3. Konsulus says:

    Vielleicht sollten wir dir eine Wünschelrute schicken ;) . Aber Stillechter japanisch wäre denke ich ein Pendel. Wobei ich allerdings nicht sicher bin woher Dowsing herkommt ^^. Etwas Feng Shui könnte auch helfen….vermutlich verstecken die Japaner ihre Caches nur an besonders positiv geladenen Stellen :P