Schon ein Monat

Mit dem heutigen Tag bin ich einen Monat in Japan. Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass die Zeit schneller umging als gedacht.

Heute hatte ich die erste Vorlesung im Rahmen des Studiums. Es war eine Einführung in die Beschleunigerphysik und glücklicher Weise kannte ich das Allermeiste schon. :)

Nachdem die Vorlesung zu Ende war, nutze ich die letzte halbe Stunde Sonne, um noch schnell einen Cache zu machen. Ich wähle abermals einen neuen aus und in der Tat wurde ich heute fündig! Ich bin froh, dass ich den GeoJack, den ich die ganze Zeit dabei hatte, endlich in die große weite Welt entlassen konnte. :)

Danach bin ich dann wieder zurück ins Büro und habe an einer Matlab-Simulation programmiert.

Am Abend gab es dann wieder den Japanischkurs am Institut. Er war sehr unterhaltsam und interessant, da der Lehrer eine Menge über japanische Medien, insbesondere in Bezug auf Fukushima, und über die Mentalität der Leute, die um Tsukuba herum leben, erzählte.

Auf dem Weg zum Cache: ein riesiger Daruma vor einer Feuerwache

Dort war der Cache versteckt.

Der Cache mit Logbuch und GeoJack

Diese Hütte war direkt neben einem kleinen See gelegen. Im Hintergrund sieht man den Berg Tsukuba.

Kurz vor Sonnenuntergang

大福 (Daifuku), lecker! :)

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.