Tag der Kultur

Heute ist in Japan der Feiertag “Tag der Kultur”. Das habe ich auch erstmal ausgenutzt, um einmal richtig aus zu schlafen, was wirklich gut tat.

Danach bin ich dann in die Stadt gefahren und habe viele verschiedene Geschäfte durchstöbert. Ich bin bis zum Tsukuba Center gefahren, was circa zehn Kilometer vom Institut entfernt ist.

Auf dem Weg dahin kam ich auch wieder an der deutschen Bäckerei vorbei und tatsählich hatten sie offen. Also bin ich rein und habe mir ein Zwiebelbort gekauft, was einfach su~per le~cker schmeckt! :) Lustig war, dass sie es Zwiebelnbrot nannten. ;

In der Nähe des Tsukuba Centers gibt es noch das so genannte Tsukuba Expo Center, in der es ein Planetarium, einige Roboter und Unterwasserfahrzeuge zu sehen gibt. Vor dem Gebäude steht eine H-II Trägerrakete (siehe Bilder unten).

Es sei noch erwähnt, dass ich die Ampeln mit Statusbalken sehr cool finde! Da weiß man immer, wie lange man noch zu warten hat. ;)

Auf dem Rückweg wollte ich noch an einem See auf dem Campus der Tsukuba Universität einen Cache machen, aber leider/zum Glück hat dort gerade eine Studentin ihre Musik geübt. Es war eine wirklich sehr schöne Stimmung an dem See mit der Musik (siehe Video unten). Habe sie dann nicht gestört sondern der Musik gelauscht und bin dann wieder weitergefahren.

Heute Abend gab es noch ein Erdbeben. Bei mir hatte es die Stärke 3. Ist aber nichts passiert. ;)

Musik am See auf dem Campus der Tsukuba Universität – Video

Tsukuba Expo Center

Die H-II Trägerrakete

つくばセンター (Tsukuba Center) Dort gibt es eine Shopping Mall. Außerdem befindet sich dort der Busbahnhof und die Endhaltestelle des Tsukuba Express, der zwischen Tokio und Tsukuba pendelt.

Das Zwieblenbrot ;)

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

One Response to Tag der Kultur

  1. Ralph says:

    Der Blog ist irgendwie sehr essenslastig :)