Die geheime Technik

Die erste Hälfte des Tages verbrachte ich damit mich auf die Präsentation vorzubereiten. Auch wenn die Fragen dann knackig waren, konnte ich sie alle beantworten. :)

Den Rest des Tages habe ich mit organisatorischen Dingen und der weiteren Vorbereitung auf nächsten Montag verbracht. Später bin ich noch einkaufen gegangen. Heute gab es im Supermarkt neben dem Toast auch mal Baguette. Habe eins gekauft und bin gespannt, wie es schmeckt. Nach dem Frühstück morgen werde ich es wissen. ;)

Am Abend bin ich dann wieder mit dem einen Studenten aus dem Büro essen gegangen. Wir sind zu Big Boy gegangen. War das erste Mal dort und ich muss sagen, das war wirklich gut! Ich hatte einen sehr leckeren selbst zusammengestellten Salat und eine Frikadelle mit Käsefüllung, dazu Reis. Es gab keine Stäbchen sondern Messer und Gabel. Ich glaube, das ist das erste Mal seit dem ich hier bin, dass ich mit Messer und Gabel gegessen habe (wenn man das Frühstücken mit Messer außer Acht lässt). Auf jeden Fall war der japanische Student sehr von meiner Technik mit Messer und Gabel um zu gehen beeindruckt. Das fand ich sehr lustig! Ich meine, ich bin damit aufgewachsen, so wie er mit Stäbchen. ;)

Mittags bin ich zur Entspannung mit dem Fahrrad eine kleine Runde über das Institutsgelände gefahren. Das ist der Blick vom Sportplatz auf die Turnhalle und die Apartments in Richtung des Tsukuba-san. Spannend war, dass sich eine Wolke gerade amrechten Gipfel des Berges festkrallte und dort tatsächlich mehrere Stunden verweilte.

Das Big Boy Restaurant

Die Fluchtrakete von Dr. Evil (für alle, die Austin Powers nicht gesehen haben, schaut ihn euch an!) ;)

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.